Zum Inhalt springen
Tag der Lohngerechtigkeit von Männern und Frauen Foto: EqualPayDay

7. März 2022: Equal Pay Day - Tag der gerechten Bezahlung

Die Lohnlücke von Männern zu Frauen liegt in Deutschland bei 18 % im Durchschnitt. Bis zum 7. März arbeiten Frauen im Vergleich zu Männern unbezahlt in unserem Land. Kann die Digitalisierung in der Arbeitswelt Verbesserungen bringen?

Bis zum 7. März arbeiten Frauen im Vergleich zu Männern im Jahr 2022 unbezahlt. Denn Frauen werden für dieselbe Arbeit in Deutschland immernoch schlechter bezahlt und übernehmen oftmals schlechter bezahlte Arbeitsstellen. Nicht zuletzt haben es Frauen oft schwerer, Karrierewege in gutbezahlte Stellen zu gehen.

Die Lohnlücke liegt in Deutschland bei 18 % im Durchschnitt, in Ostdeutschland immerhin noch bei 6%. Mit der Rente wächst die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen sogar auf 53% Unterschied in den Alterssicherungseinkommen.

Kann die Digitalisierung mehr Lohngerechtigkeit bringen?

Frauen üben im Durchschnitt seltener Tätigkeiten aus, die von Computern übernommenwerden können, als Männer. So gehen Studien davon aus, dass Tätigkeiten in Fertigungsberufen, in denen hauptsächlich Männer beschäftigt sind, größtenteils von Maschinen übernommen werden können. Dahingegen sind viele Tätigkeiten im Rahmenvon Dienstleitungsberufen, die vorwiegend von Frauen ausgeübt werden, nur schwer zuersetzen. Allerdings ist die digitale Arbeitswelt vor allem von Männern geprägt.
Um Gleichberechtigung in der digitalisierten Arbeitswelt sicherzustellen, müssen unter anderem folgende Aspekte angegangen werden:

  • Guter und gleichberechtigter Zugang zu digitaler Bildung für Frauen und Männer muss sichergestellt werden. Die weibliche Perspektive muss nun bei der Gestaltung und Nutzung von digitalen Produkten berücksichtigt werden.
  • Investorinnen und Investoren müssendie Förderung von weiblichen Gründungen stärken durch den aktiven Einbezug von Geschlechterfaktoren in ihre Analysen , sodass sich der Anteil von Frauen bei Firmengründungen im Bereich Digitalisierung erhöht.
  • Auf einem sich verändernden Arbeitsmarkt gilt es, Qualifikationen und Aufgaben ehemals rein analoger Tätigkeiten durch Digitalisierung am Arbeitsmarkt für die Entgeltgerechtigkeit neu zu bewerten.

Unter dem Motto Equal pay 4.0 – gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt sind alle in unserer Gesellschaft dazu aufgefordert, die Chancen der digitalen Transformation der Arbeitswelt zur Schließung der Lohnlücke in Deutschland zu nutzen.

Textquelle und weitere Informationen: Kampagne Equal Pay Day

Lohngerechtigkeit in der digitalen Arbeitswelt Foto: EqualPayDay
Lohngerechtigkeit in der digitalen Arbeitswelt - Equal Pay Day

Vorherige Meldung: SPD-Bürgerbüro als Spendenlager genutzt

Nächste Meldung: Alles Gute zum Frauentag!

Alle Meldungen